Liebenswertes Diemarden

Wenn uns Diemardener jemand fragt, welches der schönste Platz zum Leben auf dieser Welt ist, fällt uns die Antwort nicht schwer: Diemarden.

Gelegen im schönen Gartetal westlich der Burgruinen der Gleichen, durchzogen vom Bachlauf der Garte, umgeben von den Hügeln des Leine-Berglandes liegt die 1500 Seelen-Gemeinde Diemarden mit ihrem 1000 Jahre alten Dorfkern aus historischen Fachwerkhäusern.

An den alten Bahnhof der Gartetalbahn erinnert noch die ehemalige Gaststätte "Zum Bahnhof". Mit der alten Schmalspurbahn, so steht es in der Dorfchronik, kamen schon vor über 100 Jahren die Menschen aus dem 5 km entfernten Göttingen zur Erholung ins Gartetal. Die vielfältige Vogelwelt lockte schon damals Ornithologen der Umgebung in das etwa 2 km lange schmale Tal westlich des Dorfes. Heute führt einer der schönsten Radwege Südniedersachsens auf dem alten Bahndamm durch dieses Vogelschutzgebiet. Wertvolles, artenreiches Grünland, magere Ackerstandorte, Obstwiesen, ein verlassener Steinbruch, Hecken, Wälder und natürlich der Bachlauf der Garte sorgen für vielfältige Lebensräume und haben zahlreiche Vogelarten bis heute an diesem einmaligen Standort erhalten.

Auch in der übrigen Feldflur und den Diemardener Wäldern sind seltene Vogelarten wie der Rotmilan, der Uhu, der Schwarzstorch, die Feldlerche und das Rebhuhn anzutreffen. Gemeinsam mit der Universität Göttingen versuchen wir Diemardener Landwirte diese Lebensräume durch die Anlage von Blühflächen, die Extensivierung von Grünland und das Pflanzen von Hecken zu erhalten.
Doch nicht nur das Auge wird an diesem schönen Fleckchen Erde belohnt. Schnell erfahren die zahlreichen Besucher auf Ihrer Radtour, dass hier nicht nur unheimlich nette, sondern auch engagierte Menschen leben. Etwa 70 Familien gärtnern gemeinsam im Dorfgarten, verschiedene Künstler erfreuen Diemardener Herzen durch ihre Handwerkskunst, Zeichnungen, Bilder, Tanz sowie Kultur- und Musikevents. Verschiedene Chöre, ein engagierter Sportverein, der Heimatverein, die freiwillige Feuerwehr, der Schützenverin, zwei Reitanlagen, ein Reitverein und vieles mehr sorgen für ein reichhaltiges Freizeit- und Kulturangebot.

Gelegen direkt vor den Toren Göttingens besitzt Diemarden viele wertvolle Elemente einer intakten Infrastruktur. Eine gute Busverbindung, ein Radwegenetz in alle 4 Himmelsrichtungen, einen Kindergarten, eine Grundschule, eine große Sporthalle, eine Kirche, einige Handwerksbetriebe, Musikunterricht, eine Zahnarzt- und eine Heilpraktikerpraxis, eine Kraftstoff- und eine Milchtankstelle und demnächst sogar eine kleine Bäckerei. Es gibt Gemüse, Jungpflanzen, Gemüsesaatgut, Kartoffeln, Eier, Milchprodukte und  Blumen direkt vom Bauern/Gärtner.

Also, wenn das nicht reicht für den schönsten Ort der Welt...wir haben ihn!

© 2022 Naturmilchhof Gartetal Familie Füllgrabe | Datenschutz & Impressum