Projekte: Klimaschutz

Es ist noch nicht sehr lange her, da gab es den Begriff Klimawandel im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Menschen noch gar nicht. Es hat ein paar Jahre gedauert, bis die Menschheit ihre Schuld eingestanden hat, doch heute, nur ein paar Jahre später, gibt es keinen Zweifel mehr an einer der größten Gefahren für die Menschheit und die Natur. Das unfaire am Klimawandel ist, dass wir in den Industrienationen - obwohl für die Kriese hauptverantwortlich - den geringsten Schaden haben werden, vielleicht sogar davon profitieren.  

Natürlich können Sie und ich den Klimawandel nicht aufhalten. Aber zum Glück sind wir ja nicht alleine.  7,6 Milliarden andere Menschen können uns dabei helfen. Das gibt Anlass zur Hoffnung.

Wir vom Naturmilchhof Gartetal versuchen tagtäglich unser Handeln zu Gunsten des Klimaschutzes zu verbessern. Dabei spielt die Versorgung mit erneuerbaren Energien eine zentrale Rolle.

  • Auf unserem Acker wurde die erste Windkraftanlage im Landkreis Göttingen errichtet.
  • Für unsere Wärmeversorgung nutzen wir Sonnenwärme und Holz.
  • Mit Hilfe unserer Solaranlage sowie unserer Ökogasanlage (Betrieb nur mit Gülle) produzieren wir mehr Strom als wir im Betrieb, der Molkerei und im Haushalt verbrauchen.
  • Durch die Schaffung von Grünland und eine humusmehrende, vielseitige Landbewirtschaftung binden unsere Flächen große Mengen des klimaschädlichen CO2.
  • Durch unsere ausschließlich regionale Vermarktung sparen wir gegenüber den großen Molkereien  viel Kraftstoff und damit CO2 ein. Mit einer Verkürzung der Fahrstrecken auf unseren Liefertouren haben wir den Anfang zu einer weiteren Optimierung gemacht.  
Weitere Taten folgen.
© 2018 Naturmilchhof Gartetal Familie Füllgrabe | Datenschutz & Impressum