Projekte: Soziale Landwirtschaft

Der Beruf Landwirt ist sehr vielseitig, und genauso vielseitig sind auch die Aufgaben der Landwirtschaft. Es geht bei weitem nicht nur um die Produktion von Nahrungsmitteln. Die Entwicklung der Landwirtschaft ist eng verbunden mit der Entwicklung unserer Gesellschaft und der Entstehung unserer Kulturlandschaft. War das Leben und Überleben in weiten Teilen der Bevölkerung bis ins letzte Jahrhundert hinein noch durch die weit verbreitete Subsistenzwirtschaft geprägt, verlor die Landwirtschaft allgemein stark an Bedeutung. Etwa 15 Millionen Arbeitsplätze gingen in den letzten 100 Jahren allein in deutschlands Landwirtschaft verloren ! Doch nicht nur Arbeitsplätze gingen verloren, auch das Bewusstsein für eine gesunde, nachhaltige Ernährung und das Verständnis für die Arbeit der Bauern nahm ab. Zwar hat der hohe Technikeinsatz zu einer körperlichen Entlastung der Bauern geführt, doch der steigende Effizienzdruck bei sinkenden Erzeugerpreisen sorgt für insgesamt mehr Arbeit und eine deutlich stärkere psychische Belastung. Durch die zunehmende Spezialisierung kann in der heutigen Landwirtschaft fast nur noch gut ausgebildetes Fachpersonal eingesetzt werden. Landwirtschaftliche Helfer, früher "Knechte" genannt, und Menschen mit geistiger Behinderung sind hier heute kaum noch einsetzbar. Das kostet die Gesellschaft viel Geld, da diese Menschen oft von der Sozialhilfe leben oder in staatlich finanzierten Werkstätten beschäftigt werden müssen.

Viele Biobetriebe sehen es als ihre gesellschaftliche Pflicht Menschen mit geistiger oder leichter körperlicher Behinderung auf ihrem Betrieb zu beschäftigen. Mit diesem Grundsatz haben auch wir unseren Ralfi eingestellt. Doch sehr schnell merkten wir, dass dahinter mehr als nur eine gute Tat steckte. Ralfi ist eine echte Bereicherung für unser Team. Die Freude, die er bei der Arbeit im Betrieb hat, versprüht er großzügig an alle Mitarbeiter auf unserem Hof. Berührungsängste verschwinden schneller als sie aufkommen. Das ist besonders für unsere Auszubilden eine wertvolle Erfahrung.

Da auch unsere Kinder viel Freude an der Arbeit mit behinderten Menschen haben, möchten wir in Zukunft noch mehr "Ralfis" aufnehmen. Wir sind gerade dabei in diesem Bereich neue Arbeitsplätze und auch Wohnraum zu schaffen. Falls auch Sie in Ihrer Familie oder Ihrem Bekanntenkreis Menschen m/w mit Behinderung haben, die sich das Leben/Arbeiten auf einem Bauernhof vorstellen können, würden wir uns sehr über eine Rückmeldung freuen.
© 2018 Naturmilchhof Gartetal Familie Füllgrabe | Datenschutz & Impressum